Oberschenkel abnehmen


Oberschenkel abnehmen:
die besten Tipps und Übungen

Bist du unzufrieden mit deinen Oberschenkeln oder findest sie sogar zu dick?

Wir haben einfache Tipps und Übungen sodass du in kurzer Zeit am Oberschenkel abnehmen kannst.

Du glaubst nicht, wie viele Frauen das Bedürfnis haben an den Oberschenkeln abnehmen und auch an den Beinen abzunehmen zu können.

Nicht nur korpulente sondern auch schlanke Frauen haben mit Problemzonen an den Oberschenkeln und an den Beinen zu kämpfen. Das liegt insbesondere daran, dass die Fett-Depots dort besonders fest sitzen und nur sehr schwer loszuwerden sind. Das Gewebe am Oberschenkel ist mit Wasser, Fett und oftmals auch mit Ablagerungen aufgrund ungesunder Ernährung gefüllt.

Um die unbeliebten Fettpolster zu bekämpfen, ist es einerseits wichtig den Stoffwechsel anregen. Mit gezielten Übungen und viel Bewegung im Alltag können die Oberschenkel schlanker werden.

 

Oberschenkel abnehmen:
aber wie?

Wer mit einer Diät abnehmen will, wird in der Regel am ganzen Körper abnehmen. Was aber, wenn man mit seinem Körper ansonsten zufrieden ist?
Es gibt einige Möglichkeiten um nur an den Oberschenkeln abnehmen zu können. Für das muss man keine Diät machen.

Mit Sport und der nötigen Disziplin kannst du den Umfang deiner Oberschenkel reduzieren. Wenn du dein Bewegungsprogramm noch mit einer gesunden Ernährung ergänzt, kannst du in kurzer Zeit an den Oberschenkeln abnehmen.

abnehmen leicht gemacht am oberschenkel abnehmen

Da Muskelgewebe dichter als Fettgewebe ist, kann das Fett mit gezielten Übungen an den Oberschenkeln verbrennt und der Muskel zugleich aufgebaut werden.
Du solltest wissen, dass es bei Erwachsenen und Jugendlichen zwei verschiedene Arten von Fettgewebe gibt:

  • Das innere Bauchfett, welches die inneren Organe im Bauchraum umgibt
  • Das Unterhautfettgewebe

Als Kurzzeit-Energiespeicher wird das innere Bauchfett (Viszeralfett) viel schneller auf- und abgebaut als die Fettpolster, welche sich direkt unter der Haut befinden. Diese dienen eher als Langezeit-Energiespeicher.
Aus diesem Grund ist das Abnehmen am Bauch leichter als an anderen Körperstellen wie am Po, an der Hüfte oder am Oberschenkel abnehmen zu können.

Am Oberschenkel abnehmen geht deutlich schneller, wenn dein Bauchfett bereits abgebaut ist. Als erstes solltest du deshalb dein Bauchfett loszuwerden. Das geht am einfachsten mit gesunder Ernährung und regelmässiger Ganzkörperbewegung!

 

Oberschenkel abnehmen:
mit der richtigen Ernährung

Halte dich an eine gesunde ballaststoffreiche Ernährung so kannst du sogar Abnehmen ohne Sport. Schon nach kurzer Zeit wirst du dich in deiner Haut viel wohler, leistungsfähiger und lebendiger fühlen als je zuvor.
abnehmen leicht gemacht video ansehen sidebar

Hungern bringt gar nichts. Du solltest dich fettarm und ballaststoffreich ernähren und die Mahlzeiten auf mehrere Einheiten auf den Tag verteilen. So kurbelst du deine Fettverbrennung an.

Achte darauf gesunde Lebensmittel zu essen. Ersetze Weissmehlprodukte durch Dinkel oder Vollkornprodukte und reduziere den Zucker auf ein Minimum.

Zudem sollte ausreichend Obst und Gemüse, insbesondere (Birnen, Papaya, Bananen, Artischocken, Kohl und Lauch) auf deinem Ernährungsplan stehen.

Zu einer gesunden Ernährung zählen auch Getränke. Vermeide Alkohol und Süssgetränke. Viele wissen noch nicht, dass Alkohol sehr viele Kalorien hat. Trinke genügend Wasser oder ungesüssten Tee. Die goldene Regel besagt, 1 Liter pro 20kg Körpergewicht zu trinken.

Denke stets an das Sprichwort: „Du bist was du isst
Dein Körper ist ein Spiegelbild deiner Ernährung.

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist die halbe Miete für schöne, schlanke Oberschenkel. Eine Ernährungsumstellung ist jedoch leichter gesagt als getan.

Die Arbeit, Kinder, Haushalt und sonstige tägliche Verpflichtungen erschweren das Vorhaben nur zu leicht.

abnehmen leicht gemacht gesunde ernaehrung

Wie kannst du nun erfolgreich eine Ernährungsumstellung umsetzen? Als erstes ist es entscheidend, dass du dich an bestimmte Vorgaben hältst. Nicht Regeln im Sinne von weniger Essen, Hungern oder sonstige sinnlose Diäten. Das führt dich nicht zum Ziel um das lästige Fett der Oberschenkel abnehmen zu können.

Es ist etwas mehr notwendig um Fett an deinen Oberschenkel abnehmen und um deinen erfolgreichen Gewichtsverlust dauerhaft halten zu können.

Nimm gesunde Fette, wie sie du zB. in Fisch, Cashew-Nüssen oder Kokosöl findest in deinem Ernährungsplan auf und erweitere deinen Lebensmittelbestand durch proteinreiche Nahrungsmittel.
Plane deine Mahlzeiten jeweils am Freitag für die kommende Woche um mit einem strukturierter Ernährungsplan noch effizienter und schneller an den Oberschenkel abnehmen zu können.

 

Oberschenkel abnehmen:
wie Hormone das Abnehmen beeinflussen

So unterschiedlich wie die Menschen sind, so unterschiedlich ist auch die Speicherung des Fetts an den Oberschenkeln.

Aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts ist es möglich, dass du an der Innenseite deiner Oberschenkel Fett einlagerst. Bewegungsmangel, Stress oder schlechte Ernährung können Einflussfaktoren oder die Ursachen von hormonellem Ungleichgewicht sein.

Die Fettverbrennung und somit die Fetteinlagerung an den inneren Oberschenkel wird sehr stark von den Hormonen beeinflusst, insbesondere auch vom Hormon Östrogen.

 

Oberschenkel abnehmen:
hilft Fasten?

Durch kurze Fastenphasen werden Abfallstoffe wie zB. Schlacke und Toxine etc. aus dem Körper ausgeschieden und sind eine sinnvolle Alternative zu Diäten.

Obwohl das Fasten die Katecholamine des Körpers beeinflussen und somit deine Fettpolster natürlich angreifen, solltest du mit dieser Methode auf keinen Fall dauerhaft an den Oberschenkel abnehmen wollen.

Katecholamine wirken sich vor allem auf Fett und Proteinen aus. Dies bedeutet, dass Katecholamine Fett an den inneren Oberschenkel leichter binden und das am Oberschenkel Abnehmen unterstützt.

Fasten reduziert den Insulinspiegel, was die Fetteinlagerung ebenfalls beeinflusst. Es gibt jedoch noch eine gesündere Ernährungsweise um am Oberschenkel abnehmen zu können. Mehr erfährst du in diesem Beitrag. Lese dir unseren Artikel zum Oberschenkel abnehmen genau durch.

 

Oberschenkel abnehmen:
mit mehr Bewegung

Genau, richtig. Bewegung! Ja, am Oberschenkel abnehmen ohne Sport ist zwar möglich, sexy Oberschenkel oder Beine wirst du so jedoch nicht bekommen.

Ich kann verstehen, dass du keinen Bock auf stundenlanges Training hast. Am Oberschenkel abnehmen und schlanke Beine bekommen wird ohne die richtige Strategie in weite Ferne rücken.

Hoch intensives Training wäre eine Lösung. Am besten startest du einfach mal damit, mehr Bewegung in deinen Alltag zu bringen. Aktives Gewebe wird deine Muskulatur stärken und Kalorien verbrennen.

Mit kurzen Trainingsmethoden und Übungen zeigen wir dir die Basis, mit welchen du an den Oberschenkel abnehmen kannst.

Ein schöner Nebeneffekt von Sport ist ein schöner, gestärkter, fitter Körper und eine selbstbewusste Körperhaltung. Dünne Beine lassen sich leider nicht antrainieren.

Lass uns der unschönen Cellulitis den Kampf ansagen!

Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach“.
Die sogenannte Reiterhose bildet sich in erster Linie an den inneren Oberschenkeln mit der ungeliebten Cellulitis an der Rückseite, worüber sich zu recht sehr viele Frauen beklagen.

Der Kampf mit den überflüssigen Pfunden an den Oberschenkeln wird nicht leicht, doch er lohnt sich.

 

Gezielte Bein-Übungen
bringen den langfristen und dauerhaften Erfolg

Schon ein gemütliches Plätzchen in den heimischen 4 Wänden reicht aus, um Bein-Übungen gezielt anzugehen um damit am Oberschenkel abnehmen zu können.

Es ist sinnvoll, die Oberschenkel nach den Trainings-Übungen etwas zu massieren, um die Durchblutung anzuregen. So kommt der Stoffwechsel richtig in Schwung.

Massagen helfen gegen Cellulite und unterstützen eine Gewichtsreduzierung und das am Oberschenkel abnehmen indirekt.

Die Oberschenkel werden als eine wirkliche Problemzone angesehen. Verständlicherweise werden diese oft als zu dick empfunden.

Um die Fett-Pölsterchen, wie Eis in der Sonne schmelzen zu lassen, ist wie schon erwähnt, eine regelmässige Bewegung ein absolutes Muss.

Gezieltes Krafttraining mit einem individuellen Trainingsplan ist besonders effektiv.

Beine straffen und am Oberschenkel abnehmen lassen sich mit einfachsten Übungen zu Hause realisieren und bringen auf Dauer und gezielt den ersehnten Erfolg.

 

Oberschenkel abnehmen:
die 5 besten Oberschenkel-Übungen für zu Hause

Der Stepper ist ein ernstzunehmendes Fitness-Gerät.

Der Stepper ist in unterschiedlichen Höhen, Breiten und Längen erhältlich und stellt sich als eine besondere Form des Ansporns heraus.

Er trägt zu mehr Straffung an Po und Oberschenkeln bei. Das Fett fliesst nur so dahin und schmelzt wie Eis in der Sonne. Bereits wenige Minuten am Tag reichen aus!

Die meisten Frauen möchten heutzutage unter anderem schlank und drahtig aussehen, mit schönen feinen Muskeln.

Diesem Wunsch wird allerdings Disziplin, Sport sowie eine gesunde Ernährung vorausgeschickt.
Aus diesem Grund gilt den Problemzonen insbesondere den Oberschenkeln am besten noch heute den Kampf anzusagen. So kannst du beschwingt in einen leichten Sommer starten, der Lust auf mehr schönes Leben macht.

 

Callanetics?

Beinahe jeder stolpert über den Begriff Callanetics, der an den Oberschenkeln abnehmen will. Callanetics ist eine Mischung aus Ballett, Yoga und Gymnastik. Diese Mischform ist besonders gut geeignet um an Po oder Oberschenkeln abnehmen zu können. Mit häufigen Wiederholungen und leichten Bewegungen wird der ganze Körper gestrafft. Ohne insgesamt zu muskulös zu wirken, kannst du so ein muskulöses Erscheinungsbild erschaffen.

Nachfolgend zeigen wir dir, wie du mit 5 Übungen am Oberschenkel abnehmen kannst.

 

1. Die Kniebeugen

Stell dich zum Beispiel mit dem Rücken an eine geschlossene Tür oder die Wand. Arme ausgestreckt. Geh nun mit den Füssen gleichzeitig so weit weg von der Tür bzw. Wand bis deine Unterschenkel senkrecht sind und deine Oberschenkel waagrecht im 90 Grad Winkel zum Boden stehen. Stelle dir vor, dass du auf einem Stuhl sitzt und versuche diese Position so lange wie möglich zu halten. Nach einer Pause von höchsten 1 Minute empfiehlt es sich jeweils so viele Wiederholungen zu machen wie möglich – mindestens drei Serien morgens und abends.

Mit einer anderen Variante stehst du aufrecht mit den Füssen hüftbreit auseinander und den Armen parallel zum Boden nach vorne gestreckt.

Gehe nun in die Knie und beuge deine Knie bei geradem Oberkörper langsam bis zu einem 45 Grad Winkel, bis die Oberschenkel deine Unterschenkel berühren. Deine Arme sollen während der Oberschenkel-Übung stets parallel zum Boden gestreckt bleiben.

Mit drei Serien à jeweils 10-20 Wiederholungen morgens und abends wirst du sehr schnell am Oberschenkel abnehmen und sichtbare Erfolge erzielen. Erhöhe den Schwierigkeitsgrad in dem du die Geschwindigkeit der Wiederholungen reduzierst.

 

2. Der Ausfallschritt

Mache mit aufrechter Haltung mit einem Bein einen grossen Ausfallschritt nach vorne. Das vordere Bein sollte hierbei rund 90 Grad gebeugt sein sodass das hintere Bein beinahe den Boden berührt. Mache pro Bein ca. 20 Wiederholungen und halte die Stellung mit angewinkeltem Bein für 20-30 Sekunden.

Dieser Ausfallschritt wird auch Lunges genannt und ist eine essentielle Übung für die Straffung der Beine.

 

3. Der Beckenlift

abnehmen leicht gemacht beckenlift

Leg dich mit dem Rücken auf den Boden und stell deine Beine angewinkelt hüftbreit oder die Füsse bündig zueinander auf den Boden. Senke und hebe dein Becken nun in etwa 20-30 Mal. Ruh dich eine Minute aus und wiederhole danach die Übung insgesam 3x morgens und 3x abends.

 

4. Die Brücke

Leg Dich wie beim Beckenlift mit dem Rücken auf den Boden. Stelle deine Füsse mit angewinkelten Beinen hüftbreit auf den Boden.

Deine Arme sollten hierbei direkt neben dem Körper anliegen, Handfläche nach unten. Hebe dein Becken noch oben, so weit, bis dein Rücken und deine Oberschenkel eine gerade Linie bilden und sich deine Füsse direkt unter deinen Knien befinden. Halte diese Position ohne zu wippen nun für rund 10-20 Sekunden.

Senke dein Becken wieder auf den Boden und lege eine kurze Pause ein. Wiederhole diese Übung 20-30 Mal jeweils am Morgen und am Abend.

Steigerung: Strecke ein Bein aus sobald Oberschenkel, Hüfte, Bauch und Brust eine gerade Linie bis zur Fussspitze bilden. Du stehst jetzt nur noch auf einem Bein wobei beide Oberschenkel parallel bleiben. Wechsele nach rund 15 Sekunden das Bein und entspanne für höchstens 1 Minute. Mach nun ca. 20 Wiederholungen. Diese Übung stärkt deine Rumpfmuskulatur, deinen Po und strafft deine inneren Oberschenkel.

 

5. Der Scherenschlag

Mit dieser genialen Übung wird dir am Oberschmenkel abnehmen leicht gemacht.

Leg dich mit dem Rücken mit ausgestreckten Armen auf den Boden.

Deine Handflächen zeigen nach unten und liegen unter deinem Po. Halte deine Beine während der gesamten Übung stets bis in die Fussspitzen gestreckt. Hebe nun beide Beine. Um deine Lendenwirbel zu schützen drückst du deine Lendenwirbelsäule während der gesamten Übung flach auf den Boden.

Bewege beide Beine gestreckt. Das rechte Bein soweit wie möglich nach links über das Linke, danach das linke Bein soweit wie möglich nach rechts über das Rechte.

Deine Beine folgen einer Art Scherenbewegung.

Diese Übung zum am Oberschenkel abnehmen verhilft so nebenbei auch noch gleich zu einen flachen Bauch.

 

Keine Angst vor dem Pump-Effekt

Das Fett wird sehr viel schneller verschwinden als sich die Muskeln aufbauen. Entsprechend brauchst du dir bei allen Oberschenkel-Übungen keine Sorgen zu machen, dass deine Beine dicker werden.

Dieses gezielte Krafttraining wird deine Oberschenkel nicht aufpumpen, es wird sie straffer und schlanker machen. Diesen Pump-Effekt kennen wir bei Männern, die zu ihrem Workout möglicherweise auch besondere Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Abgesehen davon wachsen Muskeln genetisch bedingt bei Männern viel schneller als bei Frauen.

 

Oberschenkel abnehmen:
welcher (Ausdauer)-Sport eignet sich am besten?

Einige Sportarten wie Joggen, Schwimmen, Radfahren, Walken, Inline-Skating, Ski- oder Snowboardfahren eignen sich besonders zum am Oberschenkel abnehmen und das Volumen zu verringern.

Auf natürliche Weise wird Stress effektiv abgebaut, dein Stoffwechsel angeregt, deine Fettverbrennung gefördert und führt nach der sportlichen Aktivität zu einer tiefen Entspannung, die das am Oberschenkel Abnehmen zusätzlich fördert.

Nordic Walking fördert die Balance des gesamten Körpers und die koordinativen Fähigkeiten. Nicht nur eine Lauftechnik, sondern auch eine gesunde Sportart. Muskeln und Hüfte wie auch der gesamte Bewegungsapparat wird gleichmässig beansprucht.

Aufgrund des Stockeinsatzes profitierst du beim Nordic Walking vom diagonalen Bewegungsablauf beim Walken. Ein vergnügliches Outdoor-Ausdauer-Training, welches in Form von moderaten Fitness dem Ski-Langlauf ähnelt. Die Trainingsintensität lässt sich auch spielerisch durch Jumping oder leichtes Joggen aufwerten und so noch abwechslungsreicher gestalten.

 

Oberschenkel abnehmen:
5 wichtige Tipps zu den Oberschenkel-Übungen

1. Achte auf deine individuelle Leistungsgrenze und überfordere dich nicht, so hältst du deine Motivation hoch

2. Stecke dir realistische Ziele, an die du dich halten kannst, um unnötigen Enttäuschungen vorzubeugen

3. Ergänze gezieltes Krafttraining mit Ausgleichssport. Krafttraining stärkt nur einzelne Muskelgruppen. Ausgleichssport aktiviert alle Muskeln, Krafttraining hingegen stärkt nur einzelne Muskelpartien. Mit einem gesamtheitlichen Training bringst du deine Fettverbrennung und deinen Stoffwechsel insgesamt in Schwung

4. Gib deinen Muskeln zwischen den Trainings-Einheiten rund 48 Stunden Erholung um sich zu regenerieren. Für dieselben Muskelgruppen solltest du immer eine Pause von mindestens einem Tag einlegen

5. Unterstütze deine Vision von schlanken Oberschenkel mehrmals am Tag und untermauere diese mit starken positiven Emotionen während und nach dem Training. Sieh in deinem inneren Auge, wie deine Oberschenkel-Muskeln das Fett um sie herum verbrennen und förmlich aus sich herauspressen

 

1 Comment

  • Alexa

    Reply Reply 9. Mai 2017

    Hallo, wirklich sehr interessanter Beitrag. Vorallem finde ich die letzten 5 Tipss besonder gut, Dazu finde ich den Teil mit der Vision besonders gut. Die mentale Einstellung ist besonders wichtig, denn wer erfolge sehen möchte muss eben mental darauf vorbereitet sein. VG Alexa

Hier kannst du deine Mitteilung abgeben

* Pflichtfeld