Wie nehme ich ab?


..eine einfache Rechnung

Es ist keine Wissenschaft erfolgreich abzunehmen, doch wie nehme ich ab und das auf eine gesunde Art und Weise?

Grundsätzlich folgt die Gewichtsreduktion einer ganz einfachen Formel:

Wer weniger Energie verbraucht als er zu sich nimmt, wird zunehmen. Und umgekehrt.

Auf die Frage, „wie nehme ich ab“, scheint eine Diät auf den ersten Blick eine logische Schlussfolgerung, um schnell Gewicht abzunehmen. Immerhin nimmt man in der Regel während einer Hungerkur deutlich weniger Kalorien zu sich als man benötigt.

Eine Diät hat in den meisten Fällen jedoch eine grosse Schattenseite.
Ein Ernährungsplan auf der Basis einer Diät ist üblicherweise nicht auf Dauer angelegt, was bedeutet, dass die Ernährungsweise nicht über längere Zeit eingehalten werden kann. Eine zu stark kalorienreduzierte Ernährung, führt dazu, dass der Körper seinen Grundumsatz reduziert.

Grundumsatz bedeutet, der Verbrauch an Kalorien (Energie), den du ohne zusätzliche sportliche Aktivitäten an einem Tag verbrauchst.

Wir verbrauchen bereits beim Sitzen, Schlafen oder Stehen Energie. Dein Körper lernt während einer Hungerkur, die körperliche Belastung mit weniger Energie zu erledigen.

abnehmen leicht gemacht wie nehme ich ab

Wie nehme ich ab?
ohne Jojo-Effekt

Jede Diät hat ihr Ende. Sobald wieder eine gewöhnliche Nahrungsaufnahme stattfindet, wird dem Körper mehr Energie zugeführt, als er mit dem reduzierten Grundumsatz benötigt. Die überschüssige Energie wird in den Fett-Depots angelegt. Das Körpergewicht steigt danach oft sogar über das ursprüngliche Gewicht vor der Diät.

Dieses Phänomen ist als fiesen Jojo-Effekt bekannt und von Abnehmwilligen gefürchtet. Diäten sollten stets zu einer langfristigen Ernährungsumstellung führen und sind nur in Ausnahmefällen anzuraten, in denen das Körpergewicht zu einer Gefährdung der Gesundheit führt.

Doch wie nehme ich ab, ohne ein Opfer des Jojo-Effekts zu werden?
Es ist anzuraten, die Kalorienzufuhr nur mässig zu reduzieren, damit dein Grundumsatz nicht fällt. Ein Kaloriendefizit von 1‘000 sollte hierbei nicht überschritten werden.

Zudem ist es ratsam regelmässig und ausreichend Bewegung im Alltag zu haben oder Sport zu treiben. Dies verbraucht zusätzliche Kalorien und baut ausserdem auch Muskelmasse auf, die im Ruhezustand mehr Energie verbrauchen als die restliche Körpermasse.

So kannst du dein Grundumsatz langsam erhöhen. Schon kleine Umstellungen können zu Erfolgen führen, je nachdem wieviel Gewicht abgenommen werden soll.

 

Wie nehme ich ab?
sparsam mit Zucker und Süßstoff

Zucker ist ein hervorragender schneller Energieträger, welcher die Energie unmittelbar in kurzer Zeit zur Verfügung stellt. Ungesund wird es dann, wenn du über längere Zeit insgesamt zu oft und zu viele zuckerhaltige Lebensmittel zu dir nimmst.

Kalorienüberschüsse werden in der Folge dessen als unbeliebte Fettpölsterchen eingelagert. Durch die übermässige Insulinausschüttung entstehen ausserdem enorme Schwankungen des Blutzuckerspiegels, was das Diabetesrisiko erhöht.

Süßstoffe sind keinesfalls gesunde Alternativen, selbst wenn diese oft als solche bezeichnet werden. Eine Studie zeigte, dass durch die Einnahme von Süssungsmittel bei rund 60% der Probanden eine Diabetesvorstufe festgestellt wurde.

 

 

Wie nehme ich ab?
natürliche Lebensmittel

Bei der Suche nach einer gesunden Lösung auf die Frage „wie nehme ich ab“ sollte stets ein wichtiger Grundsatz verfolgt werden:

Verzichte auf Fertigprodukte und achte auf eine gesunde Ernährung mit frischen Lebensmitteln.

Im Handel sind leider nicht alle Produkte, tatsächlich so gesund, wie sie auf der Verpackung angepriesen werden. Vorsicht ist geboten!

Bei der Herstellung und Verarbeitung gehen sehr viele Nährstoffe und Vitamine verloren und bieten dir entsprechend auch nicht mehr die Qualität, als sie bei natürlichen Nahrungsmittel vorzufinden ist. Nicht zu vergessen sind die vielfach beigemischten Zusatzstoffe, welche oft nicht ausreichend erforscht sind.

Die Zusatzstoffe sind für den menschlichen Körper im schlimmsten Fall schädlich, im besten Fall wertlos.

 

 

Wie nehme ich ab?
mit gesunder Ernährung

Achte bei Obst, Gemüse und frischen Lebensmitteln auf den Einsatz von Pestiziden und Düngemittel. Greif lieber zu Bio-Produkten, wenn es dein Budget zulässt.

Auch bei den Kohlenhydraten gibt es zahlreiche Alternativen:

  • Pflanzliches Stevia anstatt künstlichem Süßstoff oder raffiniertem Zucker.
  • Ungeschälter Reis statt geschältem weissen Reis sowie Vollkornbrot an Stelle von Weissbrot.

Gesunde Ernährung ist ein wichtiges Thema und für Viele eine Lebenseinstellung. Es lohnt sich hierfür die nötige Zeit zu nehmen.

Durch schlechte Ernährungsgewohnheiten werden die sogenannten Volkskrankheiten ausgelöst oder begünstigt. Die Vorteile liegen somit auf der Hand.

Menschen, die sich zuvor lange gefragt haben „wie nehme ich ab“ berichten von mehr Vitalität im Alltag und einem ausgewogenen Leben, nachdem sie sich während einer gewissen Zeit gesund ernährt und bewusst auf natürliche Lebensmittel geachtet haben.

Anfangs mag es zwar etwas gewöhnungsbedürftig sein, es lohnt sich jedoch langfristig auf jeden Fall.

 

 

Wie nehme ich ab?
sinnvoll und erfolgreich

Wenn du dein Idealgewicht erreichen und langfristig halten willst, solltest du auch langfristig darauf hinarbeiten.

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist für das Abnehmen unerlässlich.
Mit regelmässigem Sport oder kurzen Trainings-Einheiten zu Hause (HIIT) und Minimierung kalorienreicher Speisen und Süssigkeiten ist es bereits möglich einige Kilos abzunehmen und gute Resultate zu erzielen.

Wer schnell abnehmen will, sollte möglichst oft frisches Gemüse, Obst und kalorienarme Eiweiss-Produkte wie beispielsweise Quinoa, Seitan, Quorn, Linsen oder Kirchererbsen auf seinem Speiseplan haben, anstatt viel Fleisch oder Weissbrot.

Wer hingegen 30 kg abnehmen will, sollte neben dem Sport auch eine grundsätzliche Umstellung seines Ernährungsplans vornehmen.

Wie nehme ich ab?
5 (100%): 10 Bewertungen

8 Comments

  • Stephan

    Reply Reply 28. März 2018

    Toller Artikel. Es gibt sooo viele Tipps, um Zucker aus seinem ALltag zu verbannen. Stevia ist wirklich eine prima Option. Gesund und trotzdem lcker. So soll es sein.

    Viele Grüße

  • Bastian

    Reply Reply 11. Oktober 2017

    Moin,

    das Abnehmen habt ihr hier echt super erklärt, habe auch schon mal mit ungefähr den gleichen Tipps sehr viel abgenommen, aber dann kam der schreckliche Jojo-Effekt. Werde den Abnehmversuch im neuen Jahr (Guter Vorsatz und so) erneut starten und dabei mir mal eure Tipps verinnerlichen.

    Viele Grüße

    Bastian

  • Flori

    Reply Reply 5. September 2017

    Schöner Beitrag.

    Man sollte im Idealfall eine gute Mischung zwischen gesunder Ernährung, Motivation und mentaler Einstellung finden, dann sollte es mit einem sinnvollen und vor allem längerfristigem Abnehmen auch klappen.

  • Christian Bollow

    Reply Reply 16. August 2017

    Super Artikel! Und dazu noch die richtige Motivation und mentale Ausrichtung, dann funktioniert das auch mit dem Abnehmen. Ich glaube, dass sich die meisten Leute wirklich schwer tun, eine geeignete Einstellung zu sich und ihrem Körper und dem Abnehmplan zu finden und viele genau deshalb so oft scheitern.Wenn man an sich aund seinen Glaubenssätzen arbeitet, benötigt man nicht mehr viel zum Abnehmen.

  • John

    Reply Reply 22. Mai 2017

    Sehr guter Beitrag. Meiner Meinung nach macht bei einem effektivem, vor allem längerfristigem Abnehmen die Ernährung mindestens 75% aus. Eine gesunde Kombination aus low carb, hohem Vitaminanteil, Verzicht auf Alkohol und Rauchen sowie viel Wasser hilft schon enorm dabei, seinen „Wunschkörper“ zu erreichen.

    Liebe Grüße

  • Michael

    Reply Reply 14. März 2017

    Guter Beitrag!

    Erstmal die Ernährung von ungesund auf gesund umstellen. Auch bekannt als Clean Eating. Hier verlieren die meisten Abnehmwilligen schon einige überflüssige Pfunde. Wenn das dann immer noch nicht reicht, kann man sich an eine geplante Reduktionsdiät oder einen guten Abnehmplan ran wagen.

    Beste Grüße aus Berlin

    Michael | Ernährungsberater & Mentaltrainer

  • Pascal Dörrer

    Reply Reply 6. März 2017

    Ein sehr schöner Artikel, danke. Seit ich diese Gewohnheiten in mein Leben eingebaut habe, haben sich meine Blutwerte erheblich verbessert. Ich kann das also jedem weiterempfehlen! By the way: Wenn man mal Lust auf was Süsses hat, sind gedörrte Früchte eine super Sache. Die schmecken und sind bekanntlich gesund:)

    Grüsse Pascal

  • Adrian

    Reply Reply 8. Februar 2017

    Sehr guter Artikel! Gesunde Ernährung ist ganz klar die Grundvoraussetzung, um abzunehmen. Und nicht nur das, Obst, Gemüse oder das erwähnte pflanzliche Stevia sind basische Lebensmittel, die den Säure-Basen-Haushalt harmonisieren und vor Übersäuerung schützen. Langfristig wirkt sich dies natürlich auch auf die allgemeine Gesundheit aus.

    Viele Grüße 🙂

Hier kannst du deine Mitteilung abgeben

* Pflichtfeld